Hallöchen. 🙂

Heute ist der 04.02.2018, ein schneereicher Sonntag. Morgen steht mein zweiter Therapie-Tag an, wo ich auch wieder etwas nervös bin und dabei nähert sich auch das Sterbe-Datum meiner Mutter.
4 Jahre ist sie dann schon nicht mehr bei mir. Mir kam auch ein komischer Gedanke irgendwie auf.
Ich kann das gar nicht erklären, aber versuche es mal. Im Februar bin ich geboren worden und sie stirbt genau in dem Monat und das kurz nach meinem Geburtstag. Das ist gruselig irgendwie.

Aber ich darf mich davon nicht runterziehen lassen. In keinsterweise, denn ich will ja an meine Ziele arbeiten! Mein Gefühl heute ist nicht gerade „mitreißend“. ich könnte im sitzen schlafen, habe gerade auf nichts lust und mir wird wieder alles zuviel, außerdem kreisen meine Gedanken wieder um den Termin von morgen. Kennt jemand das Gefühl?!

Morgen weiß ich mehr und vielleicht wird es wieder so gut werden, wie der erste Therapie-Tag! Wer weiß es schon.